Ein Tag bei uns…in der Sonnengruppe

previous arrow
next arrow
Slider

In der Sonnengruppe betreuen wir 23 Kinder zwischen 4 und 6 Jahren.

Das Freispiel beginnt mit der Ankunft der Kinder (die Bringzeit ist von 7.00 – 8.30 Uhr). Jedes Kind wird von den Erzieherinnen begrüßt und liebevoll aufgenommen.

Den Kindern stehen Spielmaterialien zur Verfügung, die die Phantasie anregen und zum entwickeln von vielfachen Rollenspielen einladen.Diese bestehen ausschließlich auch Naturmaterialien.

Die Kinder bauen mit Ständern, Brettern und Tüchern Buden, Schiffe, Schlitten, Restaurants, Kutschen, Kehrmaschinen, sie bauen sich kleine Puppenspiele auf und führen sie vor, sie spielen in unserem Rosalinenhaus, indem sie sich Puppen wickeln und anziehen und vertiefen sich in ein Rollenspiel…

Während der Freispielzeit geht jede Erzieherin einer sinnvollen Tätigkeit nach: sie bereitet das Frühstück zu, repariert Spielmaterial, bereitet anstehende Arbeiten für ein Fest vor, kümmert sich um die Wäsche…Diese Tätigkeiten werden von uns so ausgeführt, dass sie die Kinder zum Mittun anregen.

Gegen 9.30 Uhr beenden wir das Freispiel und beginnen mit dem Aufräumen. Einige Kinder helfen in der Küche den Tisch für das gemeinsame Frühstück zu decken. Haben alle Dinge wieder ihren Platz gehen wir in den Waschraum um unsere Hände zu waschen.

Ein Kind darf jedem Kind ein Öltöpfchen geben und bis alle versammelt sind machen wir ein Kreis- oder Singspiel. So ist der Übergang fließend und findet ohne Wartezeiten statt.

Anschließend gehen wir singend in den Gruppenraum und eine Erzieherin leitet den Reigen an. Dieser ist ein wichtiger Bestandteil im Tagesrhythmus, bei dem die Kinder sich zu Liedern und Sprüchen der Jahreszeit entsprechend, vielfältig und den Bewegungssinn anregend bewegen. Nach dem Reigen setzen wir uns an den Frühstückstisch, an dem jedes Kind seinen festen Platz hat. Ein gesprochenes Gebet gibt dem gemeinsam eingenommenen Frühstück seinen Rahmen.

Im Anschluß gehen wir zusammen in den Garten und „arbeiten“ im Sand, in den Beeten, harken die Wiese, oder Klettern, laufen, rennen, versorgen unsere Tiere, spielen Pferdchen, springen Seilchen uvm. Das Freispiel im Garten findet bei jedem Wetter statt, denn es ist uns wichtig, dass die Kinder die Natur und die Veränderungen der unterschiedlichen Jahreszeiten, erleben.

Zum Abschluß des Kindergartenmorgens gehen wir wieder hinein und hören ein Märchen, oder eine rhythmische Geschichte, in die die Kinder  lauschend in die Bilderwelt eintauchen können.

Ab 12.15 Uhr werden die ersten Kinder abgeholt.

Um 12.30 Uhr bieten wir ein Mittagessen und eine anschließende Ruhezeit bis ca. 13.45 Uhr an.

Bis 14.00 Uhr werden weitere Kinder abgeholt.

Von 14.00 – 16.00 Uhr betreuen wir eine kleine Nachmittagsgruppe. In dieser Zeit gehen die Kinder nochmals ihrem freien Spiel nach, nehmen einen gemeinsamen kleinen Imbiss ein und gehen anschließend zum Spielen in den Garten, bis auch die letzten Kinder abgeholt werden und der Kindergartentag zu Ende geht.